: A A A
: # # #
. ,. , .65/67rectorat@sgspu.ru,
: +7 (846)207-88-77

Was gibt's Neues

20. Januar 2021

Internationale Winter Online-Schule für russische Sprache und Kultur

An der internationalen Winter Online-Schule für russische Sprache und Kultur werden Sie mit Muttersprachlern der russischen Sprache kommunizieren, lernen, über sich selbst, Ihre Familie und Ihre Bekannten, über Ihr Land und seine Traditionen, Bräuche, Ihr Studium, Ihre Arbeit, Freizeit und Interessenkreis zu sprechen. Auch lernen Sie die Traditionen, Bräuche und Feiertage Russlands, die Besonderheiten seiner Kultur und seines Lebens kennen. Sie werden russische Volkslieder hören und lernen, sich russische Cartoons ansehen und diskutieren, russische Volksmärchen hören und lesen. Außerdem lernen Sie, wie man traditionelle russische Gerichte kocht. Sie werden einige Städte Russlands kennen lernen, virtuelle Reisen an den wichtigsten Orten Russlands unternehmen, neue russische Wörter lernen und sie richtig aussprechen, neue grammatische Strukturen kennenlernen und lernen, wie man sie in mündlicher und schriftlicher Rede verwendet.

Kursdauer: 2 Wochen (72 akademische Stunden, 2 Credits)

Ausbildungszeit: 15.02.2021 - 28.02.2021

Unterrichtssprache: Russisch

Stundenplan: Montag bis Freitag von 12:00 bis 15:20 Uhr

Studiengebühr: Bildungsprogramm: 110 Euro

Geplante Themen: "Samara - das Herz Russlands", "Russisches Essen", "Russische Feiertage", "Russische Spielzeuge" und andere.

Nach Abschluss der Internationalen Winter Online-Schule für russische Sprache und Kultur wird ein persönliches Ausbildungszertifikat ausgestellt!

Wenn Sie an der Internationalen Winter Online-Schule für russische Sprache und Kultur teilnehmen möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus: https://docs.google.com/forms/

Bewerbungsschluss ist der 8. Februar 2021.

Fragen können per E-Mail gestellt werden: edu-info@sgspu.ru

Projektkuratorin: Alena Mikhailovna Klyushina, Dozent am Lehrstuhl für Englische Philologie und Interkulturelle Kommunikation



10. Dezember 2020

Es fand eine Videokonferenz "Ayuda mexicana a Rusia durante la hambruna 1921-1923" / "Mexikos Hilfe für Russland während der Hungersnot in den Jahren 1921-23" statt

Am 8. Dezember 2020 organisierte die Botschaft der Republik Mexiko in der Russischen Föderation zu Ehren des 130. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen unseren Ländern eine Videokonferenz "Ayuda mexicana a Rusia durante la hambruna 1921-1923" / "Mexikos Hilfe für Russland während der Hungersnot in den Jahren 1921-23", die um 16:00 Uhr Moskauer Zeit auf dem diplomatischen Kanal "Canal Rusia" stattfand.

Der Hauptredner der Konferenz in russischer und englischer Sprache war Grigory Gennadievich Tsidenkov, Kandidat der soziologischen Wissenschaften, Dozent am Lehrstuhl für russische Geschichte und Archäologie.

Die Eröffnungsrede in russischer und spanischer Sprache wurde vom Minister der mexikanischen Botschaft in der Russischen Föderation, Joaquin Pastrana, gehalten. Die Konferenz wurde in russischer und englischer Sprache ausgestrahlt.

Die Videokonferenz finden Sie unter dem Link: https://youtu.be/5EA2KABsO-8

30. November 2020

Staatliche Universität für Sozialwissenschaften und Pädagogik Samara erhielt vom Nationalen Akkreditierungsrat der Föderalen Internet-Prüfung für Bachelor-Absolventen ein Qualitätszertifikat

Staatliche Universität für Sozialwissenschaften und Pädagogik Samara hat im Zeitraum vom 9. bis 25. April 2020 eine externe unabhängige Bewertung der Qualität der Ausbildung von Bachelor-Absolventen auf zertifizierten pädagogischen Messmaterialien der Föderalen Internet-Prüfung für Bachelor-Absolventen erfolgreich bestanden und vom Nationalen Akkreditierungsrat ein Qualitätszertifikat in den folgenden Ausbildungsbereichen/Fachgebieten erhalten, in denen Bildungsprogramme der Staatlichen Universität für Sozialwissenschaften und Pädagogik Samara durchgeführtwerden:

  • Wirtschaft
  • Pädagogische Ausbildung (mit zwei Ausbildungsprofilen)

16. November 2020

Copernicus Berlin e.V. lädt zum Internationalen Exzellenz-Stipendienprogramm nach Berlin ein

Copernicus Berlin e.V. gemeinsam mit der Freien Universität Berlin und der Humboldt Universität zu Berlin lädt die Studierenden für sechs Monate zum Internationalen Exzellenz-Stipendienprogramm (IES) nach Berlin ein.

Internationales Exzellenz-Stipendienprogramm (IES)ist ein Stipendienprogramm, das den motivierten Studierenden der Geistes- und SprachwissenschafteneinAuslandssemesterin Berlin ermöglicht.Mit diesem Stipendium bekommt maneine Chance seine Fachkenntnisse an den besten deutschen Universitäten (HU Berlin, FU Berlin) zu vertiefen undtheoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden. Während des 6-monatigen Aufenthaltes wird man deutsche Kultur hautnah in einer deutschsprachigenGastfamilie erleben.

Mehr über das Stipendienprogramm erfährt man auf der Seite:https://www.copernicusberlin.de/ies

25. Oktober 2020

Präsident der Staatlichen Universität fürSozialwissenschaften und Pädagogik Samara Igor Vershinin wurde Ritter des französischen Nationalordens der Ehrenlegion

Der französische Botschafter in Russland Pierre Levy gab in einem offiziellen Brief die Ernennung von Igor Vershinin, Präsidenten der Staatlichen Universität fürSozialwissenschaften und Pädagogik Samaraund der gemeinnützigen Kultur- und Bildungsorganisation Alliance Francaise in Samara, zum Ritter des französischen Nationalordens der Ehrenlegion bekannt. Der Botschafter gratulierte Igor Vershinin und betonte, dass eine so hohe Auszeichnung für die Unterstützung von Herrn Vershinin und seinen unschätzbaren Beitrag zur Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Russland und Frankreich sowie zur Förderung der französischen Sprache und Kultur erhalten wurde.

Der Orden der Ehrenlegion wurde 1802 von Napoleon Bonaparte gegründet. Er hat 5 Ränge und die höchste Auszeichnung, das Große Kreuz, tragen heute nur 75 Menschen auf der ganzen Welt.

17. Oktober2020

Lehrer der Staatlichen Universität fürSozialwissenschaften und Pädagogik Samara erhielten den Status eines Bundesexperten für das digitale Bildungsumfeld für zusätzliche berufliche Bildung

Im Zeitraum vom 12. bis 16. Oktober 2020 wurden einige Mitarbeiter aus dem Lehrpersonal der Staatlichen Universität fürSozialwissenschaften und Pädagogik Samara geschult und erhielten den Status eines Bundesexperten für Programme zur beruflichen Weiterbildung.

Dieser Status gibt ihnen das Recht, eine Prüfung zusätzlicher beruflicher Weiterbildungsprogramme durchzuführen, die auf dem einheitlichen Bundesportal für zusätzliche berufliche pädagogische Ausbildunghttps://dppo.edu.ru/veröffentlicht sind.

12. Oktober2020

Staatliche Universität fürSozialwissenschaften und Pädagogik Samara erhielt vom Forschungsinstitut zur Überwachung der Bildungsqualität ein Qualitätszertifikat

Staatliche Universität für Sozialwissenschaften und Pädagogik Samara hat im Zeitraum vom 03. März bis 31. Juli 2020 eine unabhängige Bewertung der Bildungsqualität nach zertifizierten und akkreditierten pädagogischen Messmaterialien der Bundesinternetprüfung im Bereich der beruflichen Bildung erfolgreich bestanden und vom Forschungsinstitut zur Überwachung der Bildungsqualität ein Qualitätszertifikat in folgenden Bereichen der Ausbildung/Fachgebieten erhalten:

  • Angewandte Informatik
  • Wirtschaft
  • Management
  • Ausländischer Regionalkunde
  • Journalistik
  • Pädagogische Ausbildung
  • Psychologische und pädagogische Ausbildung
  • Spezielle (defektologische) Ausbildung
  • Pädagogische Ausbildung (mit zwei Ausbildungsprofilen)